Durchstarten mit Morgenseiten

Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. Dieses Zitat von Oscar Wilde ist das neue Motto für mein ‚Morgenseitenschreiben‘, dem ich mich ab heute noch einmal intensiv widme. Der Plan: Ich schreibe 30 Tage lang, jeden Morgen 3 Seiten und mit der Hand. DIN A 5 Seiten übrigens. Ich meine es gut mit mir und zwinge mich nicht, DIN A 4 Blätter zu füllen. „Durchstarten mit Morgenseiten“ weiterlesen

Steinreich in den Ferien

Los geht’s. Hier an Ort und Stelle. Ich öffne die Tür und schnuppere frische Luft. Der Tag gehört mir. Ich mache mich auf den Weg, setze in Seelenruhe einen Fuß vor den anderen. Atme. Ein. Aus. Im natürlichen Rhythmus. Ohne Eile. Es sind Ferien. Ich reise mit leichtem Gepäck: einem Stift und einer kleinen Kladde. Sie wiegen nichts, aber können eine Menge tragen: jede Menge Gedanken und Wortbilder, die ich heute aufsammle.  „Steinreich in den Ferien“ weiterlesen

Sandelholz: Ein zärtliche Begegnung

Das Sandelholz (Santalum album) lädt uns ein, seine sanfte Kraft und innere Tiefe zu spüren, darin zu verweilen, um eine neue Dimension der Sinnlichkeit zu erfahren. Es stimmt uns heiter, freundlich und vor allem gelassen. So geht es uns auch beim Schreiben mit der wertvollen Essenz. Das Sandelholz nimmt sich Zeit; es schwingt uns langsam ein, in aller Seelenruhe. „Sandelholz: Ein zärtliche Begegnung“ weiterlesen