Abenteuerpost! Schreib Dir mal.

Sich die Freiheit zu nehmen, es anders zu machen, kann durchaus ein Abenteuer sein.  Das weiß auch Pippi. So manches Mal fühlt sich selbst das stärkste Mädchen der Welt verlassen, wenn sie auf ihren Vater Efraim Langstrumpf wartet. Dennoch schafft sie es immer wieder, sich selbst zu ermutigen. Sie ist schließlich die Tochter eines Südseekönigs.

Im Zweifelsfall backt sie einen Haufen Kekse für ihre Freunde Annika und Tommi. Für jede Situation hat sie eine kreative Lösung, die sie in die Tat umsetzt. Und zwar sofort! Denn sie ist nicht nur anderen, sondern auch sich selbst eine ziemlich beste Freundin und erinnert uns stets daran: Wer sich selbst nicht verbiegt, kann auch (für andere) geradestehen. 

Das Leben ist kein Ponyhof. Wer sagt denn so was?

Ob du dir die Welt so bunt machst wie Pippi – tjalla hi tjalla ha tjalla hopsasa! Oder dich in der Haut der braven Annika pudelwohl fühlst. Wen kümmert es? Es ist in jedem Fall eine wunderbare Erfahrung, einmal in eine andere Rolle zu schlüpfen und zu spüren, wie es sich anfühlt. Zuerst ein wenig fremd, dann ermutigend, erheiternd, erleichternd und zum Schluss: total entspannt.

Wenn du den Perspektivenwechsel wagst und in den Dialog mit deinen eigenen Protagonisten gehst, wirst du feststellen: Es steckt so viel Abenteuer in dir, dass du ganze Bücher füllen könntest. Ein kreatives Leben genügt völlig.

„Der Kalender der Villa Kunterbunt geht ganz schön nach. Ich muss ihn zu einem Kalendermacher bringen, dass er ihn richtigstellt und er wieder in Fahrt kommt.“ Pippi

Ich lade dich ein, dich selbst wieder auf den aktuellen Stand zu bringen. Das gelingt am besten, indem du dir mal wieder schreibst. Einen geheimnisvollen Brief zum Beispiel. Du kannst über verbotene Abenteuer berichten und sie einfach erfinden. Denn im Märchen und beim kreativen Schreiben ist alles erlaubt.

Vielleicht schreibst du einen Brief an deine beste (imaginäre) Freundin oder die Pippi deiner Kindheit und kommst so deinen verborgenen Wünschen auf die Spur. Gern lesen wir deine Briefe gemeinsam und philosophieren über spannende Lebensfragen:

  • Wie gelingt es dir, jetzt deine Ideen ins Leben zu bringen?
  • Lässt du dich unterkriegen? Oder bist du frech und wild und wunderbar?
  • Machst du dir die Welt, wie sie dir gefällt?
  • Und wie sähe diese Welt überhaupt aus?

 „Das habe ich noch nie gemacht, also bin ich ganz sicher, dass ich es kann.“ Pippi

Wie und wann machen wir das?

  • Wann?  Du schreibst mir eine Mail oder rufst direkt an. Dann klären wir den Ablauf und finden einen Starttermin.
  • Wo? Du machst es dir zu Hause bequem und schreibst in aller Ruhe und zu der Zeit, die gut für dich passt.
  • Wie begleite ich dich? Per Zoom oder Skype, alternativ begleite ich dich auch am Telefon.
  • Wie lange? Während des Prozesses skypen oder telefonieren, 4-Wochen lang, jeweils ca. 30 Minuten. Neue Schreibimpulse sende ich dir per Mail. Eine Fortsetzung ist jederzeit möglich.
  • Kosten: 150,00 €
  • Kontakt und Anmeldung: Gabriele Rejschek-Wehmeyer | Telefon 0521 – 982 468 45  | info@wortundidee.de
  • Kosten: 

Quelle: www.astridlindgren.com/de

Fotos: spatzenballet / Adobe Stock; MisterQM / photocase; Ute Adam