Workshops _ die aktuellen Angebote

Die neuen Termine in 2021:
Workshops und Beratung online

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation finden keine Präsenz-Workshops in meinen Räumen statt. Da sich meine Beratungen per Zoom, Skype oder am Telefon bewährt haben, biete ich sie weiterhin an. Denn die Zeit bleibt herausfordernd und viele von euch wünschen sich gerade jetzt kreativen Input, Impulse oder etwas Anschubkraft für Projekte, Ideen und die persönliche Weiterentwicklung. Zum Beispiel mit meinem Wunsch-Buch-Konzept als Individual-Workshop oder in der Gruppe.

Achtsames Schreiben:

Wo finde ich die Quelle in mir, die mich stärkt – meinen Innenraum der Zuversicht. Achtsamkeit hilft, diesen Raum in uns zu entdecken, zu öffnen und zu stärken. Und Achtsames Schreiben heißt: atmen, schnuppern, schreiben – nach innen lauschen, wahrnehmen und fühlen, was jetzt gerade ist.

Termin: 6. Februar 2021, 14.00 bis 16.30 Uhr
Ort: online – an deinem Lieblingsschreibort privat
Weiterlesen: Achtsames Schreiben

Lebenspoesie und Leichtsinn

Wenn du mehr über meine Angebote wissen möchtest, schau dich in aller Ruhe auf meiner Seite um. Im Blog findest du jede Menge Lesestoff und Wissenswertes über das Schreiben mit ätherischen Ölen auf der Grundlage der Lebendigen Aromakunde. Und lass dich gern von den Geistesblitzen und Texten von Gastautor*innen und Teilnehmer*innen meiner Workshops inspirieren.

Vielleicht hast auch du gerade jetzt Zeit und Muße, auf deine (Zukunfts-)Wünsche zu schauen. Oder ein Projekt anzugehen, für das du dir noch ein paar ermutigende Impulse wünschst oder konkrete Hilfestellung bei der Umsetzung. Mit meiner Agentur Wort und Idee steht dir über die Beratung hinaus ein fantastisches Kreativ- und Marketing-Team zur Verfügung, das dir hilft, eine (Geschäfts)Idee in die Welt zu tragen.

Du hast Fragen oder möchtest Dich anmelden. Ruf mich gern an oder schreib mir eine Nachricht: Ich freue mich auf den persönlichen Kontakt.

Feedback

„Herzlichen Dank für die stärkenden und belebenden Stunden. Die Begegnungen klingen in mir nach und ich habe meine Texte noch mehrmals gelesen. Ich bin heute sehr ruhig und still mit mir. Es tut mir so gut, das Schreiben mit Düften zu erleben und zu entdecken, was aus meinem Inneren ins Außen strebt. Ich bin überrascht und dankbar für diese Entwicklung.“ Angela B.

„Schreiben mit Düften. Das ist ein ganzes Paket, wie ich jetzt weiß. Der Duft ist nur ein Bestandteil davon, doch ein wesentlicher. Er setzt den Schreibprozess in Gang. Bei dem man nie weiß, wo man landet. Ob in seiner Kindheit, im Orangenhain oder mitten im prallen Leben.“ Dagmar Höner 

 

Fotos: Rymden / Bernd S. / Adobe Stock; Jana Stein